Pflegekraft aus Osteuropa mit alter Frau

Stunden-Pflegekraft mit älterer Frau. 435990388 – Photographee.eu / shutterstock.com

Wir vermitteln Pflegekräfte aus Osteuropa

Wie Pflegekräfte aus Osteuropa pflegebedürftigen Menschen zur Seite stehen

Die Vorstellung auf Hilfe anderer angewiesen zu sein, bereitet vielen Menschen im fortgeschrittenen Alter große Sorgen. Es ist ihnen unangenehm, nahestehenden Personen zur Last zu fallen. Gleichzeitig möchten sie jedoch nicht in betreutes Wohnen oder ein Pflegeheim umziehen müssen. Die vertraute Umgebung vermittelt schließlich Geborgenheit – gerade wenn man sich hilfebedürftig fühlt.

Eine Lösung für diese Problematik kann eine Pflegekraft aus Osteuropa sein, die in das eigene Zuhause einzieht und den Betreuungsbedürftigen zuverlässig versorgt. Dies ist üblicherweise mit einer Rund-um-die-Uhr-Betreuung verbunden. So kann auch in nächtlichen Notfällen schnelle Unterstützung zur Verfügung stehen.

Welche Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es für dieses Pflegemodell durch Pflegekräfte aus Osteuropa? Wie hoch sind die Kosten? Welche Leistungen erbringen die Pflegekräfte? Warum kommt das Pflegepersonal in vielen Fällen aus Osteuropa? Diese und weitere Fragen beantworten wir Ihnen auf dieser Seite.

Inhaltsverzeichnis

Viele ambulante Pflegedienste in Deutschland bieten stundenweise Betreuung für ältere, kranke oder behinderte Menschen an. Je nach Pflegegrad oder individuellem Bedarf kann aber auch eine 24-Stunden-Betreuung notwendig sein. Die vertraute Umgebung zu Hause ist aus Sicht des Patienten immer die bessere Wahl für eine Rundum-Betreuung als die Unterbringung in einem Heim. Wenn die Angehörigen diese Art der Betreuung aus Zeitmangel oder anderen Gründen nicht selbst leisten können, gibt es die Möglichkeit, sich beispielsweise eine 24-Stunden-Pflegekraft aus Osteuropa wie z. B. aus Polen, ins eigene Haus zu holen, die dem Betreuungsbedürftigen dadurch durchgehend – auch in der Nacht (siehe auch Nachtpflege) – zur Seite stehen kann.

Die Tätigkeiten in der Grundpflege darf auch eine nicht examinierte Pflegekraft durchführen. Diese dient dazu, hilfebedürftigen Menschen eine Unterstützung im Alltag zu bieten. Maßnahmen aus der Behandlungspflege darf die Pflegekraft aus Osteuropa jedoch nicht übernehmen. Dies ist in Deutschland gemäß Sozialgesetzbuch SGB V nur Personen erlaubt, die eine entsprechende Ausbildung abgeschlossen haben. Die Behandlungspflege dient dazu, durch medizinische Versorgung im eigenen Zuhause einen Aufenthalt im Krankenhaus zu vermeiden oder zu verkürzen. Müssen Leistungen der Behandlungspflege erbracht werden, müssen Sie zusätzlich zur häuslichen Betreuungskraft einen ambulanten Pflegedienst beauftragen.

Wer im Alter aufgrund von körperlichen oder geistigen Einschränkungen Unterstützung bei alltäglichen Aufgaben benötigt, hat zwei Möglichkeiten. Er kann entweder in ein Alten- oder Pflegeheim umziehen oder sich Hilfe von seiner Familie, seinen Freunden, Bekannten oder Nachbarn holen.

Eine Alternative dazu stellt eine 24-Stunden-Pflegekraft aus Osteuropa (EU) dar. Diese zieht in den Haushalt des Pflegebedürftigen ein, um ihn Tag und Nacht optimal zu betreuen und bei verschiedenen Dingen des alltäglichen Lebens zu unterstützen.
Vorteile zusammengefasst:

  • Umzug in ein Alten-/Pflegeheim ist nicht notwendig
  • Pflegebedürftiger kann in vertrautem Umfeld bleiben
  • Entlastung der Angehörigen bei der häuslichen Pflege und den Aufgaben im Haushalt
  • Angemessener Pflege- und Betreuungsaufwand ist gewährleistet
  • Hilfe im Notfall leicht erreichbar
  • Ansprechperson für Probleme, Unterhaltung, Aktivitäten u.a.m.

Kümmert sich eine Pflegekraft aus Osteuropa um den hilfebedürftigen Menschen und bietet sie ihm durch ihre Anwesenheit Sicherheit, ist das für alle Betroffenen sehr beruhigend. Nicht nur der Pflegebedürftige, sondern auch seine Angehörigen haben dadurch ein gutes Gefühl.

Viele Betreuungskräfte die wir vermitteln sind Arbeitnehmer und dürfen lt. Gesetz maximal 48h/Woche arbeiten. Deshalb ist gut, dass Familien Ihre Angehörigen auch einmal die Woche in die Tagespflege geben, damit die Betreuungskraft mal entspannen kann.

Unsere Dienstleistung können Sie deutschlandweit in unseren Standorten in Anspruch nehmen. Wir legen großen Wert auf Transparenz im ganzen Vermittlungsprozess, sodass Sie sich sicher sein können, dass Ihr pflegebedürftiger Angehöriger in guten Händen ist. Wir übernehmen für Sie außerdem die Korrespondenz mit den Pflegedienstleistern aus Polen und Osteuropa und koordinieren den gesamten Ablauf für Sie.

Leistungen der osteuropäischen Pflegekräfte in der 24-Stunden-Pflege

Wenn Sie oder Ihr betreuungsbedürftiger Angehöriger eine osteuropäische Pflegekraft beauftragen, kann sie Aufgaben in der Grundpflege, als Haushaltshilfe tätig sein, Aufgaben außer Haus und Freizeitgestaltung übernehmen.

Aufgaben der Grundpflege

Die Grundpflege umfasst die „klassischen“ Pflegeaufgaben. Vom Toilettengang bis zur Reinigung des Körpers.

  • Hilfe beim Gang zur Toilette
  • Die Pflege des Gesichts
  • Aufgaben der Körperpflege
  • Unterstützung beim An- und Ausziehen der Kleidung
  • Hilfe beim Essen und Trinken
  • Pflege und Lagern im Zusammenhang mit Bettlägerigkeit
  • Inkontinenzversorgung
  • Rollstuhltransfer

Unterstützung bei Tätigkeiten im Haushalt

Pflegebedürftige Menschen können die Aufgaben des eigenen Haushalts oft nicht mehr alleine bewältigen. Die Unterstützung bei Tätigkeiten im Haushalt hilft

  • beim Einkaufen (Lebensmittel, Kosmetik, Reinigungsmittel)
  • beim Kochen und Geschirrspülen
  • beim Reinigen der Wohnung
  • beim Waschen der Wäsche und dem Bügeln
  • beim Aufräumen der Wohnung
  • beim Gießen der Pflanzen
  • bei der Versorgung der Haustiere

Hilfe bei Aufgaben des Alltags

Für pflegebedürftige Menschen kann selbst der Gang zum Arzt zu einer großen Herausforderung werden. Zur Hilfe bei Aufgaben des Alltags gehören

  • die Begleitung zum Therapeuten oder zum Arzt
  • Hilfe bei Frisörbesuchen oder anderen privaten Terminen (wie etwa dem Fußpfleger)
  • Unterstützung beim Einkaufen
  • Verschiedene Tätigkeiten im Haushalt und im Garten in Abhängigkeit zum jeweiligen körperlichen bzw. geistigen Zustand der betreuungsbedürftigen Person.

Aufgaben der Freizeitgestaltung

Körperliche Bewegung und eine anregende Freizeitgestaltung sind auch für pflegebedürftige Menschen wichtig. Zu den Aufgaben der Freizeitgestaltung gehören

  • Unterstützung bei Ausflügen und Spaziergängen
  • Anregende Freizeitgestaltung mit Gesellschaftsspielen
  • Gemeinsames singen und musizieren
  • Unterhaltung über Erlebnisse aus früheren Zeiten
  • Geschichten erzählen
  • Soziale Kontakte halten. Mit Nachbarn, der Familie und Freunden

Der aktivierende Pflegeansatz

So viel Selbständigkeit wie möglich. Das stärkt das Selbstwertgefühl und schafft neue Freiheit. Der aktivierende Pflegeansatz stützt sich auf folgende Schwerpunkte:

  • Unterstützung im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe
  • Selbstständigkeit erhalten, solange und soweit dies möglich ist
  • Alltägliche Tätigkeiten üben. So etwa das selbständige Ankleiden und Essen. Sowie Aufgaben der eigenen Körperpflege.

Unsere Checkliste für Ihre Anfrage einer 24-Stunden Pflegekraft aus Osteuropa

Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage, wenn Sie nach einer 24-Stunden-Pflege für sich selbst oder Angehörige suchen. Wir beraten Sie gerne ausführlich in einem Gespräch oder schriftlich. Damit wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot zukommen lassen können, benötigen wir von Ih