Was ist ein Altenbetreuer?

Altenbetreuer sind im Vergleich zu ihren weiblichen Kollegen immer noch in der Unterzahl, da Altenbetreuung von jeher eine Frauendomäne ist. Das ändert sich langsam, nicht zuletzt deswegen, weil es zu wenige Altenbetreuer gibt. Der Beruf des Altenbetreuers ist nicht sehr gut bezahlt und physisch wie psychisch sehr anstrengend. Viele Deutsche wollen deshalb nicht in diesem Bereich arbeiten und das erklärt auch die große Anzahl an osteuropäischen Altenbetreuern. Ohne die Altenbetreuer aus Ländern wie Polen, Bulgarien, Rumänien, Slowenien, der Slowakei, Estland, Lettland oder Litauen währe die Altenbetreuung bei uns fast unmöglich.

Die Aufgaben eines Altenbetreuers

Altenbetreuer übernehmen ähnlich Aufgaben wie Altenpfleger, allerdings dürfen sie die medizinische Versorgung nicht übernehmen, weil sie dafür nicht ausgebildet sind. Altenbetreuer arbeiten entweder in einer stationären Einrichtung oder in der häuslichen Pflege. Altenbetreuer unterstützen die Pflegebedürftigen bei allen Aufgaben des täglichen Lebens, wenn diese nicht mehr alleine bewältigt werden. Dazu gehört zum Beispiel die Begleitung zur Toilette, Hilfe bei der Körperhygiene, beim Anziehen oder beim Essen. Aber Altenpfleger kümmern sich vor allem im Bereich der häuslichen Pflege auch um die abwechslungsreiche Gestaltung des Alltags. Je nach Pflegebedürftigkeit begleiten Sie die Senioren bei Arztbesuchen, führen Gespräche oder Lesen vor. Vor allem bei Patienten mit Alzheimer oder Demenz kommen viele Altenbetreuer zum Einsatz, da diese Patienten oft rund um die Uhr betreut werden müssen, weil Sie den Alltag alleine nicht mehr alleine bewältigen. Mit der häuslichen 24 Stunden Pflege kann der Umzug in ein Pflegeheim selbst bei fortgeschrittenem Krankheitsverlauf und schwerer Pflegebedürftigkeit vermiedenen werden.

Seriöse Beschäftigung eines Altenbetreuers

Altenbetreuer unterstützen pflege- und hilfsbedürftige Menschen in stationären Einrichtungen oder zu Hause in allen Aspekten des Alltags, die nicht mehr alleine bewältigt werden. Nicht nur wegen der geringeren Kosten sind die Altenbetreuer aus Ländern wie Polen, Rumänien, Bulgarien, Slowenien, der Slowakei, Estland, Lettland oder Litauen besonders beliebt, sondern auch wegen ihrer Herzlichkeit und menschlichen Wärme und der Selbstverständlichkeit, mit der sich vor allem Patienten mit Demenz und Alzheimer begegnen. Aufgrund ihrer kulturellen Prägung haben sie keinerlei Scheu vor den Gebrechen des Alters – eine Grundvoraussetzung für diese Tätigkeit.

Die Deutsche Seniorenbetreuung ist spezialisiert auf die Vermittlung von Altenbetreuern aus Polen und Osteuropa – für Haushalte und Institutionen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot zu attraktiven Preisen. Bei Interesse übernehmen wir sämtliche Formalitäten inklusive der Anreise des Altenbetreuers. Auch während der Betreuen sind wir immer für Sie da und sollte die Chemie nicht stimmen, so kann der Altenbetreuer gewechselt werden.

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Stellen Sie uns kostenlos & unverbindlich Ihre Anfrage.
Jetzt Anfrage stellen