Wir sind für Sie da










* Pflichtangaben

Ihre Anfrage wurde aufgenommen!

Wir sind für Sie da










* Pflichtangaben

Ihre Anfrage wurde aufgenommen!

Förderung und Zuschüsse seitens der Pflegekassen2021-04-08T16:15:42+02:00

Kostenübernahme für die 24 Stunden Pflege seitens der Pflegekassen

Zuschüsse und Förderung seitens der Pflegekassen

Menschen mit schweren, physischen oder psychischen Einschränkungen benötigen oftmals eine Betreuung, die rund um die Uhr erfolgt. Für pflegende Angehörige stellt dies eine enorme körperliche und seelische Belastung dar. Eine Hilfe können private Pflegekräfte sein, die sich 24 Stunden um den körperlich oder geistig eingeschränkten Menschen in seinem Zuhause kümmern. Um diese private Pflege daheim zu finanzieren, haben Pflegebedürftige und ihre Angehörigen die Möglichkeit eine Förderung bzw. Kostenübernahme für diesen speziellen Bereich der häuslichen 24-Stunden-Pflege bei den Pflegekassen bzw. Krankenkassen zu beantragen.

Folgende Optionen sind möglich:

Steuererleichterung2020-09-11T20:02:18+02:00

Im Einzelnen können folgende steuerliche Ermäßigungen beansprucht werden:

  • sozialversicherungspflichtig angestellte Haushaltshilfen bzw. bei selbstständiger Tätigkeit: Bei haushaltsnahen Beschäftigungsverhältnissen / Dienstleistungen (auch bei Pflege- und Betreuungsleistungen) bis zu 20.000 EUR in Höhe von 20 Prozent, höchstens 4.000 EUR
  • geringfügig beschäftigte Haushaltshilfen: Für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse bei geringfügigen Beschäftigungen bis zu 2.550 EUR in Höhe von 20 Prozent, höchstens 510 EUR

 

Voraussetzung für die Steuerermäßigungen ist, dass der Steuerpflichtige die Aufwendungen durch Vorlage einer Rechnung und die Zahlung der Rechnung (z.B. für haushaltsnahe Dienstleistungen, der Handwerkerleistung oder der Pflege- oder Betreuungsleistung) durch Beleg des Kreditinstituts nachweist. Die Steuererleichterung steht sowohl den pflegebedürftigen Menschen als auch den Angehörigen zu, unabhängig davon ob sie in einem gemeinsamen Haushalt leben oder nicht. Für Details sprechen Sie bitte mit Ihrem Steuerberater.

Förderung Verhinderungspflege2021-03-28T11:51:28+02:00

Die Bezahlung einer Verhinderungspflege durch die Pflegekasse gibt Ihnen als pflegenden Angehörigen die Möglichkeit sich zu erholen und neue Energie zu tanken.

Welche Bedingungen müssen erfüllt sein?

§ 39 SGB XI – Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson

Der jährliche Leistungsumfang für die Verhinderungspflege (auch: Ersatzpflege oder Urlaubspflege genannt) beträgt 1.612 EUR pro Kalenderjahr.

Der Leistungsbetrag der Verhinderungspflege kann unter Anrechnung auf den für die Kurzzeitpflege (§ 42 SGB XI) zustehenden Leistungsbetrag um bis zu 806 EUR (50 % der Kurzzeitpflege) auf insgesamt 2.418 EUR erhöht werden kann. Diese Möglichkeit besteht, soweit für diesen Betrag noch keine Kurzzeitpflege in Anspruch genommen wurde und die Verhinderungspflege nicht durch Personen erbracht wird, die mit dem Pflegebedürftigen bis zum 2. Grad verwandt oder verschwägert sind bzw. mit ihm in häuslicher Gemeinschaft leben.

Verhinderungspflege und Kurzzeitpflege können also nun miteinander kombiniert werden, da eine ähnliche Wahlmöglichkeit auch bei der Kurzzeitpflege eingeräumt wird.

Wo muss ich die Verhinderungspflege beantragen?

Das Antragsformular für die Verhinderungspflege erhalten Sie bei Ihren Krankenkassen.

Wie erhalten ich eine Betreuungskraft für die Verhinderungspflege?

Sie rufen uns an und wir besprechen Ihre Anforderungen und Fragen in aller Ausführlichkeit.

Wählen Sie Ihren Ansprechpartner hier aus.

Pflegegeld für häusliche Pflege2020-09-11T20:47:09+02:00

Das Pflegegeld kann je nach Pflegegrad (PG) in Anspruch genommen werden, wenn Angehörige oder andere Personen die Pflege übernehmen. Das Pflegegeld kann auch mit der Pflegesachleistung kombiniert werden.

Zeitraum PG 1 PG 2 PG 3 PG 4 PG 5
ab 01.01.2017 0 EUR 316 EUR 545 EUR 728 EUR 901 EUR
Landespflegegeld Bayern2020-09-26T01:28:35+02:00

Das bayerische Landespflegegeld beträgt 1.000 EUR im Jahr. Die Voraussetzung: Der Hauptwohnsitz ist in Bayern und der Pflegegrad 2 wurde festgestellt.

Hier können Sie den Antrag für das Landespflegegeld Bayern stellen. 

Kurzzeitpflege2020-09-11T20:48:42+02:00

Sie haben für acht Wochen im Kalenderjahr Anspruch auf die Kurzzeitpflege. Dieser Zuschuss der Pflegekasse ist auf 1.612 EUR pro Jahr begrenzt.

Ergänzend hierzu kann das vorhanden Restbudget der Verhinderungspflege vollständig (maximal 100% = 1.612 EUR) für die Aufstockung des Kurzzeitpflege-Budgets genutzt werden. Ihr Anspruch erhöht sich dann auf bis zu 3.224 EUR.

Fu