Pflegekräfte aus Bulgarien

24 h Pflegepersonal aus Bulgarien

Die Pflege von älteren Menschen besitzt in Bulgarien ebenso wie in vielen weiteren osteuropäischen Ländern einen hohen Stellenwert. Häusliche Seniorenpflege gehört dort zur Regel, da die Familie bei allen wichtigen Lebensentscheidungen im Vordergrund steht. Mit langjähriger Erfahrung und Kompetenz können viele Pflegekräfte aus Bulgarien daher die Aufgaben einer 24-Stunden-Pflege sehr gut erfüllen. Hohes Engagement und die Abnahme aller pflegerischen Aufgaben ermöglichen es Ihnen, wertvolle Zeit mit Ihrem pflegebedürftigen Familienmitglied zu verbringen, wenn Sie es können. Zu jeder anderer Zeit sind Ihre Pflegebedürftigen rund um die Uhr bestens versorgt. Die lebensfrohe, extrovertierte und offene Art von bulgarischen Pflegekräften bzw. Haushaltshilfen trägt oft dazu bei, dass schnell eine vertraute Beziehung zwischen Pflegebedürftigem und Pflegendem entsteht. Deshalb eignen sich diese optimal für die Seniorenbetreuung.

Weitere Informationen

ANFRAGE STELLEN

Aus der Besiedelung des heutigen Bulgariens aus slawischen und thrakischen Völkern wurde die moderne Bevölkerung Bulgariens geschaffen – und damit eine überaus entgegenkommende, höfliche und kommunikative Gemeinschaft, in der die Familie immer noch mit an erster Stelle steht. Dem wirtschaftlichen Rückstand im Vergleich zu anderen europäischen Ländern bewusst sind Bulgaren fleißig und legen, neben ihren Traditionen, sehr viel Wert auf Bildung, weshalb viele von ihnen bereits in der Schule schon Deutsch lernen.

Traditionsgemäß kleiden sich vor allem Frauen während der nationalen Feiertage in Trachten, die aus dunklen Sommerkleidern mit Handstickereien bestehen, unter denen ein weißes Hemd getragen wird.

Für Pflegekräfte aus Bulgarien sind folgende historische Feiertage wichtig:

  • 3. März – der Tag der Befreiung
  • 1. Mai – der Tag der Arbeit
  • 6. Mai – der Tag der bulgarischen Armee
  • 24. Mai – der Festtag der bulgarischen Aufklärung und Kultur sowie des slawischen Schrifttums
  • 6. September – der Tag der Vereinigung Bulgariens
  • 22. September – der Tag der Unabhängigkeit Bulgariens
  • 1. November – der Tag der Volksaufklärer

Die Landesküche Bulgariens basiert vor allem auf dem in der Donauebene angebauten Getreide, wie Weizen und Mais, sowie regionabhängig auch auf Reis. Viehzucht wird vor allem mit Rindern und Schweinen betrieben, aber auch Wasserbüffel und Wild finden Einzug in die bulgarische Küche. Des Weiteren ist diese, wie auch andere Länder der Balkanhalbinsel, von mediterranen und orientalischen Einflüssen geprägt.

Eine Auswahl kulinarischer Spezialitäten:

  • Tarator ist eine kalte Vorspeisen-Suppe, die aus Gurken und Joghurt besteht.
  • Als Snack essen Bulgaren gerne Pitka, eine Brotsorte, die meist zusammen mit „Buntem Salz“ und dem traditionellen Schopska-Salat gegessen wird.
  • Als Hauptgerichte sind Eintöpfe mit und ohne Fleisch sehr beliebt, die je nach Saison mit unterschiedlichem Obst und Gemüse zubereitet werden.
  • Im April beginnt die traditionelle Saison für Lammgerichte.
  • Auch Fisch und Meeresfrüchte werden in der bulgarischen Küche sehr häufig zubereitet. Dazu gehören Sprotte, Miesmuscheln, gefüllte Karpfen mit Walnüssen, Tintenfisch, Kalmar und Oktopussalat.
  • Speziell in Tontöpfen zubereitet wird das Gjuwetsche, ein traditionell bulgarisches Gericht, das aus den Überbleibseln anderer Speisen gekocht wird.
  • Zu den weiteren Hauptgerichten zählen gefüllte Paprika, Sauerkraut- oder Weinbläterroulade sowie Pasulj, ein Erbsen- oder Bohneneintopf mit Fleisch.
  • Eine beliebte bulgarische Süßspeise ist die Pogača, ein Napfkuchen der Kärntner Küche.
  • 7,1 Millionen Menschen leben in Bulgarien.
  • Bulgarien ist ein EU- und NATO-Mitglied.
  • Staatsoberhaupt der Bulgaren ist der Präsident.
  • Hauptstadt und Regierungssitz der Republik Bulgarien ist Sofia.
  • Bezahlt wird mit Lew.
  • Bulgarien liegt im Blauen Herzen Europas und verfügt über drei National-, elf Naturparks und 55 Naturreservate.

Eine häusliche 24-Stunden-Pflege durch bulgarische Betreuungskräfte und Haushaltshilfen ist aus verschiedenen Gründen eine gute Alternativen zu Pflegeheimen und ambulanten Pflegediensten in Deutschland:

  • Sie ermöglicht dem Pflegebedürftigen ein menschenwürdiges Altern in seinem vertrauten Heim.
  • Sie unterstützt pflegende Angehörige, wenn diese die Betreuung nicht oder nicht mehr vollständig übernehmen können.
  • Sie ersetzt eine Unterbringung im Heim, wenn diese nicht möglich ist.
  • Sie verursacht vertretbare Kosten im Vergleich zu einem ambulanten Pflegedienst.
  1. Erhebungsbogen übermitteln – Sie legen uns Ihre individuelle Situation dar. Persönlich vor Ort an einem unserer Stand­orte oder per Anfragebogen auf unserer Home­page. Gerne senden wir Ihnen das Formular auch postalisch zu.
  2. Unverbindliches Angebot – Sie erhalten umgehend ein Angebot von uns, das auf Ihre Bedürfnisse zuge­schnitten ist. Nach ausführlicher Besprechung und Ihrer anschließenden Auftragserteilung gehen wir für Sie auf Personalsuche.
  3. Ihre Pflegekraft reist an – Sie wählen Ihre Betreuungs­kraft aus und schicken uns das unterschriebene Auf­trags­angebot zu. Wir koordi­nieren die Anreise, damit Sie Ihre 24-Stunden-Kraft an Ihrem gewählten Starttermin in Empfang nehmen können.

Wir stehen immer als erfahrener Ansprechpartner, Koordinator und Vermittler an Ihrer Seite. Unseren Erhebungsbogen erhalten Sie:

  1. Online: Hier geht es zum Online-Formular, wo Sie Ihre Daten direkt eingeben und abschicken können.
  2. Per Post oder Fax: Gerne können Sie das Formular auch ausdrucken und uns postalisch oder per Fax zukommen lassen.
  3. Telefonisch: Nutzen Sie unsere Rückruf-Funktion, wenn Sie Fragen haben, ein Beratungs­­­­gespräch möchten oder wir Ihnen den Erhebungsbogen postalisch zukommen lassen sollen. Diese befindet sich am rechten Seitenrand im unteren Tab.

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Stellen Sie uns kostenlos & unverbindlich Ihre Anfrage.
Jetzt Anfrage stellen