Grundsätzliches zur Altenpflege- was bedeutet sie für Senioren?

Sie wird auch als die Pflege alter Menschen bezeichnet und umfasst die Betreuung und Pflege in dafür eigens eingerichteten Institutionen und Organisationsformen. Des Weiteren bezeichnet dieser Begriff aber nicht nur das stationäre Modell, sondern auch die Möglichkeit zur Altenpflege zu Hause. Bei beiden Varianten geht es nicht allein um eine adäquate Versorgung der alten Menschen, sondern gerade auch um deren individuellen Bedürfnisse- nicht Überleben ist die Devise, sondern Leben.

Jetzt Anfrage stellen

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Stellen Sie uns kostenlos & unverbindlich Ihre Anfrage.
Jetzt Anfrage stellen

Die berufliche Altenpflege

Große Verantwortung von Altenpflegern

In erster Linie kümmern sich Altenpfleger darum, die Lebensqualität der Pflegebedürftigen so gut wie möglich zu erhalten. Daher sieht die moderne Betreuung in der Altenpflege nicht mehr nur die Krankenpflege und Erfüllung menschlicher Grundbedürfnisse vor. Altenpfleger versuchen überdies, den Wünschen der alten Menschen nachzukommen. Auf diese Weise und aufgrund der Zeit, die gemeinsam verbracht wird, entsteht meistens ein freundschaftliches und sehr vertrautes Verhältnis zwischen dem Pflegebedürftigen und dem Altenpfleger oder der Altenpflegerin. Dies trifft insbesondere auf eine Betreuung zu Hause zu, für welche diese Vertrauensbasis unverzichtbar ist, da Altenpfleger und Senior oftmals gemeinsam in räumlich begrenzten Verhältnissen leben.

Formen der beruflichen Altenpflege

Die berufliche Altenpflege wird von ausgebildeten Fachkräften unterschiedlicher Arten durchgeführt:

  • Altenpflegern
  • Gesundheitspflegern
  • Krankheitspflegern
  • Altenpflegehelfern

Des Weiteren sind oftmals Sozialpädagogen, Ergo- und Physiotherapeuten an der Altenpflege beteiligt, da auch sie zur Lebensqualität alter Menschen beitragen können. Grundsätzlich haben alle diese Berufe eine wachsende Zukunftsperspektive, weil aufgrund des demographischen Wandels ein wachsender Bedarf an Altenpflegern und verwandten Berufsgruppen besteht und weiterhin bestehen wird. Die Frauen und Männer, die sich für die hochwichtige Aufgabe der Altenpflege eignen, müssen ein großes Verantwortungsbewusstsein besitzen und Respekt vor älteren Menschen sowie deren individuellen Bedürfnissen haben, freundlich und motiviert sein. Sie durchlaufen in Pflegeheimen und ähnlichen Einrichtungen sowie in Berufsfachschulen drei Jahre lang eine Altenpflegeausbildung und werden dabei auf ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet. Auch eine Weiterbildung ist im Bereich der Altenpflege möglich, um sich zu spezialisieren, sein Aufgabenfeld zu erweitern oder seine Aufstiegsmöglichkeiten zu verbessern.

Zu den typischen Beschäftigungsmöglichkeiten in der Altenpflege gehören:

  • Altenwohn- und –pflegeheime
  • Geriatrische und gerontopsychiatrische Krankhausabteilungen
  • Hospize
  • Pflege- und Rehabilitationskliniken
  • Ambulante Altenpflege- und Altenbetreuungsdienste
  • Privathaushalte

Pflegemöglichkeiten für Senioren

Die Pflegeart hängt, wie bereits angeschnitten, sehr stark von der individuellen Situation des Senioren sowie dessen Angehörigen ab. Einerseits gilt es die Pflegebedürfnisse des zu Pflegenden zu beachten, als auch die finanziellen Verhältnisse der Familie zu berücksichtigen.

Grundsätzlich gibt es sämtliche Pflegevariationen vom mobilen Pflegedienst, der nur einige Minuten am Tag präsent ist, bis hin zur 24-Stunden-Pflege in stationärer Form bzw. in den eigenen vier Wänden. Gerade die Nachfrage nach einer Unterbringung in Pflege- und Altenheimen steigt momentan an, denn nicht jede Familie hat die Möglichkeiten, pflegebedürftige Familienmitglieder jederzeit selbst zu betreuen. Die Entscheidung, ein Familienmitglied in einem Pflegeheim unterzubringen ist aber oftmals eine sehr schmerzhafte, da sie die Senioren aus der vertrauten Umgebung herausreißt und dies gerade bei geistig beeinträchtigten Pflegebedürftigen eine schwere emotionale Belastung darstellt. Daher gilt es, die Entscheidung nach einer langfristigen Pflegelösung unter Berücksichtigung aller Alternativen zu treffen.

Was kostet die Pflege von Senioren und Seniorinnen?

Können die Angehörigen das pflegebedürftige Familienmitglied nicht selbst versorgen, stellt sich neben der Frage nach den Möglichkeiten der Altenpflege auch die Frage nach deren Kosten. Diese richten sich in Deutschland nach dem Grad der Pflegebedürftigkeit, welche in drei Pflegestufen unterteilt wird, für die jeweils ein bestimmter Betrag festgelegt ist.

  • Pflegestufe I: mindestens 90 Minuten täglich benötigt die pflegebedürftige Person Hilfe; die Hälfte der Zeit fällt dabei für die Grundpflege an (Anziehen, Kochen, Wäschewaschen, etc.)
  • Pflegestufe II: sie umfasst außerdem die Unterstützung beim Zähneputzen, Waschen von Gesicht und Händen sowie bei der Haarpflege
  • Pflegestufe III: mindestens 5 Stunden am Tag und in der Nacht müssen Altenpfleger in diesem Fall für die Betreuung eines alten Menschen aufwenden

Für die stationäre Altenpflege gelten allerdings andere Sätze als für die zu Hause. Des Weiteren bestimmen auch die Leistungen, die in Anspruch genommen werden, die Höhe der Kosten.

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Stellen Sie uns kostenlos & unverbindlich Ihre Anfrage.

Mehr Lebensqualität im Alter- die Pflege im eigenen Zuhause

Ältere Menschen fühlen sich mit ihrer gewohnten Umgebung meist sehr verbunden. Sie gibt ihnen Sicherheit und Selbstvertrauen. Gerade dann, wenn Menschen gebrechlicher werden, sind sie auf vertraute Menschen im gewohnten Umfeld angewiesen, auf langjährige Nachbarn und Freunde. Sie wollen sehr oft immer noch aktiv am Leben teilhaben, wenn auch eher als Zuschauer, und freuen sich über eine abwechslungsreiche Nachbarschaft, die das Leben aller Generationen widerspiegelt. Auch die Gegenstände in der Wohnung, die im Laufe des Lebens kostbar geworden sind, geben ein Gefühl der Geborgenheit. Durch den Einsatz unserer Altenpflegerinnen und Altenpfleger aus Polen können Sie Ihr eigenes Heim auch im Alter genießen, Sie können Ihren eigenen Rhythmus weitgehend selbst bestimmen und der Umzug in ein Pflegeheim bleibt Ihnen erspart.

Wachsender Bedarf an Altenpflegerinnen und Altenpflegern aus Polen und Osteuropa

Der Bedarf an qualifizierten und geprüften Pflegefachkräften aus dem Ausland wächst in Deutschland weiterhin stark. Diese werden vor allen Dingen in der häuslichen Pflege eingesetzt, die sich in den letzten Jahren immer stärker verbreitet hat. Sie hat sich in vielen Fällen als die individuellste Lösung der langfristigen Altenpflege erwiesen, die besonders stark auf die emotionalen Bedürfnisse der Senioren eingehen kann und diese in ihrem vertrauten Heim belässt.

Der Begriff Altenpflegerin aus Polen ist daher mittlerweile schon fast zu einem Synonym für weibliche Pflegekräfte aus Osteuropa geworden. Ein großer Teil der in Osteuropa angeworbenen Altenpflegerinnen stammt aus diesem Land, viele weitere Pflegekräfte kommen auch aus Bulgarien, Rumänien, der Slowakei, Ungarn, Kroatien, Litauen, Estland oder Lettland. Meistens verfügen sie über langjährige Pflegeerfahrung, denn in diesem Kulturkreis Osteuropas ist es weiterhin ein selbstverständlicher Teil der Lebenswelt, ältere und pflegebedürftige Menschen daheim zu versorgen.

Altenpflegerinnen aus Polen und Osteuropa bieten Entlastung für Angehörige

Wer seine Eltern pflegt, kommt als Angehöriger oft an die Grenzen der Belastbarkeit. Ist die eigenhändige Pflege nicht länger möglich, und Sie möchten Ihren Liebsten den Weg ins Heim ersparen, dann bieten unsere herzlichen Altenpflegerinnen aus Polen den Senioren professionelle Unterstützung sowie freundliche und kompetente Hilfe bei der Pflege und der Haushaltsführung. Sie werden als Angehöriger entlastet und können sich daher entspannt und ohne Zeitdruck der Beziehungspflege mit Ihren pflegebedürftigen Verwandten widmen.

Professionelle Rund-um-die-Uhr-Betreuung mit Herz

Wer eine 24-Stunden-Pflege zu Hause benötigt, kann durch den Einsatz unserer freundlichen und erfahrenen Altenpflegerinnen aus Polen rundum versorgt werden. Dabei wechseln sich im allgemeinen zwei Betreuungskräfte in der Pflege ab, sodass eine gute Kontinuität gewährleistet ist. Die Altenpflegerinnen aus Polen wohnen bei Ihnen im Haus und erhalten freie Verpflegung und Logis. Daher wird der Einsatz der Pflegekräfte bei hochwertiger Leistung für Sie relativ preisgünstig.

Vertrauenswürdige und seriöse Vermittlung von Altenpflegerinnen aus Polen

Die Deutsche Seniorenbetreuung vermittelt und koordiniert als eine der führenden Vermittlungsagenturen mit exzellenter Vernetzung seit 2004 Pflegeeinsätze im Bereich der häuslichen 24-Stunden-Altenpflege und 24-Stunden-Betreuung durch legale Altenpflegerinnen aus Polen, der Slowakei, Tschechien, Bulgarien, Rumänien und aus Kroatien zu attraktiven Preisen. Wir finden für Sie eine Auswahl an qualifizierten Altenpflegerinnen und Sie entscheiden dann nach Sympathie. Sämtliche Formalitäten, inklusive der Anreise der Altenpfleger aus Polen, übernehmen wir für Sie. Auch während der Betreuung kümmern wir uns um Ihre Wünsche und Sorgen- wir sind also von der Anfangsberatung bis hin zur kompletten Abrechnung für Sie da. Zudem klären wir alle relevanten Fragen im Bereich des Rechts, damit ein legales und gesetzlich anerkanntes Beschäftigungsverhältnis entsteht.

Erstklassiger Service ist bei uns garantiert

Wir vermitteln nur geprüfte Pflegekräfte. Durch unsere gute Vernetzung sind wir im engen Austausch mit qualifiziertem Pflegepersonal aus Polen. Ob Sie vor allem Hilfe im Haushalt wünschen, ob leichte Pflege nötig ist, oder ob es um die Betreuung schwer Pflegebedürftiger geht, unsere professionellen Altenpflegerinnen aus Polen sind geschult und in der Pflegetätigkeit erfahren. Sowohl die erste Beratung, als auch die Einsatzplanung der Altenpflegerinnen aus Polen, die Vermittlung und die Abrechnung erfolgt komplett durch uns. Während des gesamten Einsatzes sind wir Ansprechpartner für Sie als Kunden und klären eventuell auftretende Probleme. Bei Bedarf kann das Pflegepersonal also auch ausgetauscht werden.

Transparente Abrechnung und faire Vertragsbedingungen

Wir rechnen jeden Einsatz taggenau ab, sodass jede Abrechnung exakt nachvollziehbar ist. Sie können auch jederzeit den Vertrag ruhen lassen, und eine Vertragskündigung ist mit einer Wartezeit von nur sieben Tagen möglich. Daher sind Sie vertraglich nicht lange gebunden. Auch eine Einmalgebühr entfällt, Sie bezahlen ausschließlich die geleistete Zeit der Altenpflegerinnen aus Polen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Stellen Sie uns kostenlos & unverbindlich Ihre Anfrage.